fog.jpgice.jpgice2.jpgruten.jpgsunset.jpg

Generalversammlung 2018

Einladung zur Generalversammlung 2018 des Fischereivereins Pfrunger Ried e. V.

Am Samstag, den 24. Februar 2018 findet um 19:00 Uhr im Gasthaus „Zum Goldenen Kreuz“ in Pfrungen unsere diesjährige Generalversammlung statt.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Eröffnung und Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden

  2. Tätigkeitsbericht des Schriftführers

  3. Bericht des Gewässerwarts

  4. Bericht des Kassierers

  5. Jugendarbeit

  6. Ausbildung im Verein

  7. Bericht der Kassenprüfer

  8. Grußwort der Gäste

  9. Entlastung der Vorstandschaft

  10. Änderung der Mitgliedsbeiträge

  11. Änderung der Mitgliedsbeiträge

  12. Informationen aus dem Vereinsleben

  13. Wünsche und Anträge

Anträge zur Generalversammlung sind eine Woche vorher schriftlich an den Vorstand zu senden.

Bericht von der Generalversammlung 2017

Die Versammlung fand am 11. März 2017 im Gasthaus „Zum Goldenen Kreuz“ in Pfrungen statt. Der erste Vorsitzende Harald Gasser begrüßte die Anwesenden. Ein besonderer Gruß galt dem Pfrunger Ortsvorsteher und Ehrenmitglied Adolf Kneer.

Der Schriftführer Willi Frank berichtete über die Vereinsaktivitäten des vergangenen Jahres und stellte die neuesten Mitgliederzahlen vor.

Der Gewässerwart Andreas Spahr erläuterte die Besatzmaßnahmen und die Fangstatistik an unseren Gewässern.

Der Vereinskassierer Uli Hanssler legte die Finanzen des Vereins dar.

Tobias Jehle berichtete über die Arbeit der 6 Betreuer mit den 17 Jugendlichen im Jahr 2016.

Es gab insgesamt 14 Termine davon 3 Zeltlager mit unseren Partnervereinen aus Ehingen und Ertingen. Die Fischerjugend hat eine Brücke und das Überlaufrohr am Auslauf erneuert.

Herr Jehle zeigte die für 2017 geplanten Aktivitäten der Jugend.

Der Lehrgangsleiter Willi Frank wies auf den Fischerkurse 2017 hin. Die Anmeldeformali-täten zum Fischerkurs werden in den Amtsblättern und im Internet veröffentlicht.

Peter Altherr und Peter Dorner hatten die Belege und die Kasse des Vereins geprüft. Alle Buchungen waren nachvollziehbar und es gab keinerlei Beanstandungen. Sie schlugen daher die Entlastung des Kassierers Uli Hanssler vor.

Herr Kneer bedankte sich für die Einladung. Er bat die Versammlung, die Vorstandschaft zu entlasten. Die Entlastung wurde einstimmig ausgesprochen.

Unter der Leitung von Herrn Kneer wurde die Vorstandschaft wurde wie folgt einstimmig gewählt:

    • 1. Vorsitzender: Harald Gasser
    • 2. Vorsitzender: Bernd Reck
    • Gewässerwart: Andreas Spahr
    • Kassierer: Tobias Jehle
    • Schriftführer: Willi Frank
    • Beisitzer: Manfred Wetzel und Jonas Pfeiffer

Peter Dorner und Peter Altherr stehen weiterhin als Kassenprüfer zur Verfügung.

Herr Kneer gratulierte allen zur Wahl.

Uli Hanssler ist seit 16. April 1999 Gründungsmittglied und Kassierer unseres Vereins. Er möchte die Tätigkeit des Kassierers abgeben. Harald Gasser lobte seine tadellose Arbeit und sprach die Hoffnung aus, dass er dem Verein trotzdem erhalten bleibt und weiterhin mit Rat und Tat zur Verfügung steht. Herr Hanssler wurde zum Ehrenmitglied ernannt und bekam hierzu eine Urkunde und ein Präsent überreicht. Er bedankte sich für das Geschenk und die wunderbare Zeit mit dem Verein.

Seit 9. Januar 2017 ist die Naturschutzverordnung „Pfrunger-Burgweiler Ried“ gültig.

Herr Gasser erklärte die für die Fischerei relevanten Regelungen der Verordnung.

Urkunde Kassier

Bild: Harald Gasser überreicht die Urkunde 

Rekord Fang!

Unsere "Jungfischer" Moritz Hirschburger (links) aus Ebersbach-Musbach und Kevin Brielmaier (rechts) aus Riedhausen haben einen Rekord-Wels gefangen: Länge 210 cm - Gewicht 52 kg

Petri Heil !

Rekord Wels

Weitere Fotos sind  Hier zu finden. Sogar die Angelzeitschrift "Blinker" berichtete online von dem tollen Fang - hier klicken:

 

Wildbienenstand

Im Jahr 2011 kam uns die Idee, einen Wildbienenstand zu bauen. Im April fanden die ersten Bauarbeiten in Klaus Sturm's Schuppen statt und im Mai wurde der Bienenstand zusammen mit der Jugendgruppe aufgebaut. Dank an alle, die mitgeholfen haben, dieses Projekt zu verwirklichen. Die Bilder zum Wildbienenstand findet man hier